Seit dem Jahr 2000 arbeite ich selbständig als Therapeutin. Bereits als ich im Jahre 1998 die Ausbildung zur med. Masseurin machte, war mir klar, dass ich Menschen in ihrer Ganzheit begleiten will. Dies beinhaltet für mich körperliche, seelische und spirituelle Leiden. Dies ist dadurch möglich, dass ich mit mir selber sehr intensiv unterwegs bin. Sei es in Weiterbildungen und in Retreats. Dafür will ich etwas zurückschauen. Meine erste Chefin Marie-Louise Odermatt-Imfeld vom Restaurant Bahnhof in Lungern motivierte mich 1986, einen Meditationskurs bei Silvia Wallimann zu absolvieren. Dass dies bis heute wohl das grösste aller Geschenke in meinem Leben sein würde, dachte damals sicher niemand.

Ich sehe meine Klienten als gleichwertige Partner in meiner Praxis. Wir sind auf Augenhöhe. Es ist immer eine Begegnung von Mensch zu Mensch.

Im Verlauf der Jahre wurde die Arbeit mit  physisch und psychisch kranken Menschen zu einer Aufgabe, welche mir sehr ans Herz gewachsen ist. Die Arbeit mit sterbenden Menschen, ihren Angehörigen sowie Menschen in psychischen Kriesen ist mir ein grosses Anliegen. Dabei ist mir der amerikanische Psychiater Prof. Dr. Irvin Yalom ein grosses Vorbild.
Weiter schätze ich mich sehr glücklich eine wertvolle Zusammenarbeit mit Aerzten/innen im Kanton Owalden zu haben.

Ich absolvierte folgende Ausbildungen seit dem Jahr 1998:

  • Med. Masseur FA; Lymphdrainage, Fussreflexzoenmassage, Klassische Massage, Wirbelsäulentherapie
  • Naturheilkunde, Pflanzenheilkunde, Schröpfen
  • Wirbelsäulenrichtung bei Gunda Noth-Behr
  • Dorn/Breuss
  • Gesprächstherapie europ. Ayurverdaakademie Rosenberg
  • Systemische Familienstellung
  • Sterbebegleitung bei Sogyal Rinpoche
  • Notfallpsychologie
  • Coaching in Vergebungsarbeit nach Collin C Tipping
  • Lymphdrainage nach Brustkrebs und Gebärmutterkrebsoperationen
  • Seelisch spirituelle Sterbebegleitung Veetman und Sukhi Masshöfer
  • Palliative Care B2, Interdisziplinärer Lehrgang bei Matthias Mettner und Dozenten 2017 – 2018
  • Gründungsmitglied und Vorstand Palliative Komplementär OW
  • Jährliche Aufenthalte in einem buddhistischen Kloster im Himalaya. Mit Weiterbildungen in der Sterbebegleitung

 

Rilke
"Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise Jahrtausende lang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang."

 

In diesem Sinne bitte ich um Weitsicht, Freude, Mut und Humor immer mein Bestes zu geben, wenn sich Menschen mir anvertrauen.
März 2017

Herzlichst, Ihre
Heidy Müller